Kubica verlässt die Adler

Der erste Abgang ist offiziell. Oliver Kubica verlässt nach seiner Rückkehr im Winter die Adler in Richtung Blau Weiß Westfalia Langenbochum.

Durch die Corona-Krise kam Kubica, der vom PSV Wesel-Lackhausen gekommen ist, lediglich auf zwei Spiele, in denen er insgesamt 175 Minuten auf dem Platz stand. Dabei gelang ihm kein Tor, jedoch sorgte er durch seine beherzte Spielweise für mehr Sicherheit im Mittelfeld und gerade deshalb wurde er für die Rückrunde verpflichtet.

Kubica zur aktuellen Situation und seinem Abschied: ,,Natürlich hätte ich der Mannschaft gerne noch mehr geholfen, doch leider hat die Krise diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung gemacht. Dennoch bin ich glücklich, dass wir uns steigern konnten und wäre den Weg gerne noch bis zum Ende der Saison weiter mitgegangen. Ich wünsche der Mannschaft sowie dem Verein nur das Beste und eine entspanntere nächste Saison. In dem ersten Training habe ich gemerkt, was das für eine super Truppe ist, deswegen bin ich noch einmal zurückgekommen. Jedoch beginnt nun ein neues Kapitel bei Langenbochum."

Auch Adler Ellinghorst wünscht Kubica persönlich und sportlich alles Gute, dabei steht vor allem die Gesundheit im Vordergrund.